04.03.2020 Pressebericht - 16. Jahreshauptversammlung

 

 


 

06.02.2020 Pressebericht - HAZ / Neue Presse

  

 


 

08.10.2019 Pressebericht - 15. Jahresfeier

 

 


 

28.03.2019 Pressebericht - Neue Deister-Zeitung

  

 


 

04.03.2019 Pressebericht -  15. Jahreshauptversammlung

 

 


 

29.11.2018 Pressebericht - Grünkohl-Essen

 

 


 

14. Jahreshauptversammlung 10.02.2018

  

 


 

Schifreizeit 2018

 

 


 

Gestorfer erklimmen den Brocken

aaa

Schi- und Wanderklupp marschiert 20 Kilometer 

aaaaa 


 

12.08.2017 Pressebericht Boule Meisterschaft 2017

 

 

 

Platzierung

Uwe Corts   (3.)   Karin Hilgendorf   (1.)   Heinz Riedel   (2.)

 

 

 


 

29.07.2017 Pressebericht - Sommer Wanderung an der Rappbode - Talsperre (Harz)

    

 


 

03.06.2017 - Pressebericht Pfingstradtour

   

  


 

20.05.2017 Pressebericht

  

 


 

06.05.2017 Tagesausflug nach Wilhelmshaven

  

 

  


 

Schifreizeit 2017

 

 

   


 

04.02.2017 Pressebericht Jahreshauptversammlung

  

 


 

Pressebericht  2016  Braunkohlwanderung

  

 


 

Pressebericht 15.10.2016  Herbstwanderung im Deister

 

   

 


 

18.09.2016 Radtour Süntel

 

 

 

 


 

 Stadtradler 2016 - Ergebnisse (Information Frau Härtel Stadt Springe)

 

Stadtradeln   PDF Download 1   

 

1. Gestorfer Schi- und Wanderklubbs mit 4905 Kilometer in 3 Wochen dabei.

 

 Stadtradeln  PDF Download 2


Teams in Springe in der Region Hannover

 

Stadtradeln PDF Download 3


Radler-Innen in Springe in derRegion

 

Stadtradeln PDF Download 4


Platzierung Springe

 


 

22.05.2016 Frauenschuhwanderung - Burgberg - Bevern - Höxter

  

 


  

23.04.2016 - Busreise nach Buxtehude und Hamburg

 

 

 


 

09.04.2016 - Frühlingswanderung im Süntel

 

 

 


  

 

 

 

 



30.01.2016 - Pressebericht Karneval bei den Leinespatzen-Hannover im Hangar No 5

  

 

Pressebericht nobilis.de 30.01.2016 

 

 

  

 

  

  

 

1. Gestorfer Schi- und Wanderklubb e.V.

 

       


  

 

 


 

Pressebericht Brockenwanderung 05.12.2015

 

  

 


 

Am 18.10.2015 Herbstwanderung durch den Ith

 

  


 

Pressebericht 28.08.2015 Einweihung Bouleplatz II und Boulemeisterschaft 2015

 

 


  

Pressebericht Wanderung im Bodetal - Ostharz 25.07.2015

  

 


 

Pressebericht Pilsen 03.07.2015

  

 

 

  

 


 

Pressebericht / Deisterwanderung 20.06.2015

  

  

 


 

Pressebericht

Tagesausflug nach Münster am 25.04.2015

 

  

  

 


 

Pressebericht - Ernst Rasche Wanderpokal 28.03.2015

 

Für besondere Vereinverdienste im "Jahr 2014" hat unsere Manuela Kuschnereit den Ernst Rasche Wanderpokal erhalten.

Nach der erfolgreichen Hils Wanderung, die von Manuela akribisch geplant wurde, nahm der 2. Vorsitzende Eckhard Schorsch die                   Ehrung vor. Die Pokalübergabe erfolgte durch den Vorjahrpreisträger Manni Strohwald.

 


 

 


 

Pressebericht - Wandern im Hils (Grünenplan) 28.03.2015

  

 

 

 


 

  Pressebericht Schifreizeit 07.02. - 14.02.2015

  

 

   

  


 

 Pressebericht - NDZ - Wanderung am 18.10.2014

 

    

 


 

Pressebericht Deisterbote 10.2014

 

 

 

 

 

 

 

 


 

13.09.2014 - Pressebericht zehnjähriges Bestehen 1. Gestorfer Schi-und Wanderklubb. e.V.

Die Feier fand mit einem Open-Air Konzert auf dem Hof Oppenborn in Thiedenwiese statt.

 

An dieser Stelle auch ein großes "Dankeschön" an Familie Oppenborn.

 

 

 


 

13.09.2014 - Pressebericht 10 jähriges Jubiläum

  

  


 

02.08.2014 - Pressebericht Okertal Wanderung

  

 

 

  

 

 


  

26.07.2014 - Pressebericht Boulemeisterschaft 2014

 

  

 


 

Pressebericht

 

1. Boule-Vereinsmeisterschaft des Gestorfer Schi- und Wanderklubbs.

 

Nachdem der Gestorfer Verein seine Boulebahn in einen Topzustand gebracht hat, wird am: 26.Juli um 13:00 Uhr erstmalig eine Vereinsmeisterschaft ausgetragen. Anmeldungen für alle Vereinsmitglieder nimmt das bewährte „ Boule-Team“ entgegen.

 

Tel.: 05045 - 57305045 - 573

oder per E-Mail

friedhelm.krebs@th-welt.de

 


 

Pressebericht - Seniorenfahrt Sangerhausen vom 20.06.2014 

 

Der 1.Gestorfer Schi-und Wanderklubb entdeckt die größte Rosensammlung der Welt
 

Es war schon eine besondere Fahrt, als um 6.30 Uhr der Reisebus mit 40 gut gelaunten, jung gebliebenen Senioren Richtung Sangerhausen abrollte. Es war nicht nur die 10. Jahresfahrt des Schi- und Wanderklubbs, es ging dieses Mal in das bekannte Europa- Rosarium - ein echtes Highlight. Mit ca. 8.500 Rosenarten und –Sorten sowie rund 80.000 Rosenstöcken zählt diese Rosenstadt zur größten Rosensammlung der Welt.

 

Wie schon seit Gründung des Vereins hatte der bewährte Reiseleiter Eckhard Schorsch mit seiner Frau Monika alles bestens vorbereitet. Nach einer Rast, zur Stärkung mit leckeren Brötchen und Kaffee, erreichten die gutgelaunten Mitglieder, aber auch Gäste, das Rosarium.

 

In einer 2,5 Stunden fachkundigen Führung wurden alle zu Rosenexperten. Das ganze Team war von den Farben und dem Duft der Exponate berauscht. Worte wie „ traumhaft schön, einfach toll und wunderbar“ bestätigten dies.

Auch das Wetter, das inzwischen angenehm warm wurde, trug zur guten Stimmung bei.

 

Nach der Führung gab es ein stärkendes Mittagessen und dann ging es munter weiter nach Nordhausen. Hier erwartete die Teilnehmer eine informative und lustige Besichtigung der berühmten Nordhäuser Kornbrennerei. Nach 2 Stunden Aufenthalt ging die Fahrt weiter über den Südharz Richtung Heimatort.

 

Die vielen „Kostproben“ hatten hierbei eine besondere positive Nebenwirkung. Von Nordhausen bis Gestorf wurde im Bus kräftig gesungen. Die Stimmung war einfach toll!

 

Fazit der Teilnehmer: „ Dies war bisher unsere schönste Ausfahrt“.

 

 


 

Pressebericht - Leine Nachrichten - 19.06.2014

 

 


 

Pressebericht Pfingst-Radtour am 07.06.2014

 

 


 

Pressebericht - Wanderung am 24.05.2014 im Vogler.

 

 Eine neuerliche Wanderung führte 13 erprobte Wanderer des 1. Gestorfer Schi & Wanderklubbs diesmal in den Vogler. Mit Fahrgemeinschaften starteten sie vom Vereinsheim in den schön gelegenen Ort Kirchbrak. Von dort ging es stetig bergan bis zum 460 m hoch gelegenen Ebersnackenturm, der sodann ebenfalls noch bezwungen wurde. Die Sicht von dort war eindrucksvoll, aber der Brocken

war leider nur zu erahnen. Um wieder zu Kräften zu kommen, wurde eine gemütliche Vesper aus dem Rucksack eingelegt, um dann mit neuem Elan weiter auf dem Kammweg mit einigen Auf und Abs Richtung Bodetum zu wandern. Nach einem schönen Blick auf
Bodenwerder ging es zurück zum Ausgangspunkt nach Kirchbrak und von dort wieder nach Gestorf. Im Vereinsheim ließen die Wanderer bei Kaffee und Kuchen der Tag nochmals Revue passieren, mit der einheitlichen Meinung ein schöner gelungener, aber anstrengender Tag.

  

 


 

Eröffnung Boulesaison am 27.04.2014

 

 


  

Wanderung 1 und Wanderung 2 von der Holzmühle nach Wülfinghausen 05.04.2014

  

  

Abschließend war Grillen u. Wanderpokalübergabe für besondere Verdienste im Harbergstübchen auf dem Plan.

 

 

Ehrung für unser Vereinsmitglied Manfred Strohwald.

 

In dem 10 jährigem Vereinsbestehen war er vom Anfang dabei. Er hat keine Wanderung ausgelassen und hat all die Jahre viele schöne Touren mit Begeisterung geplant. Auch hat er seit Beginn der Vereinsgeschichte, stets mit großem Engagement bei vielen Veranstaltungen mitgeholfen.

 

Er ist ein glänzendes Vorbild.

 

Dem Vereinsvorsitzenden Günter Gerber viel es nicht schwer, lobende Worte für Manfred Strohwald zu finden, der im Anschluss einer Frühjahrswanderung nach Wülfinghausen im Vereinslokal Habergstübchen für seine besonderen Verdienste geehrt wurde. Wie kaum ein Anderer hat unser „Manni“ und nur so kennen Ihn die meisten Mitglieder des 1. Gestorfer Schi- und Wanderklubb den Wanderpokal verdient.

 

Der Vorstand bedankt sich bei Manni und hofft, dass er noch viele Jahre seine positiven Impulse dem Verein überträgt.

 


 

26.01.2014 - 10 Jahre 1. Gestorfer Schi- und Wanderklubb e.V.

 

Der 1.Gestorfer Schi- und Wanderklubb startete im Jubiläumsjahr  mit einerSchi–Revivaltour, unter dem Motto: Da wo alles begann!

 

Die Wildschönau war nach zehn Jahren das Ziel der Truppe. Zu Nacht schlafender Zeit und stark verschneiten Straßen trafen sich am Sonntag den 26.1.2014 gegen 3:30 Uhr  die Mitfahrer zu dieser besonderen Fahrt. Zur unchristlichen Zeit, stiegen 45 gut gelaunte Wintersportler in den Bus in Richtung Kitzbühleralpen.

 

Akribisch wie immer wurden die Sportgeräte und Grundausstattung vom Schatz- und Lademeister Paul Feike verstaut, so das sich der Tross um 4:00 Uhr in Bewegung setzten konnte. Der 2. Vorsitzende und  Organisator der Reise Eckhard Schorsch hatte für diese Woche viele Überraschungen im Gepäck  und  wohl auch  den richtigen Draht zum Wettergott. Es waren in den 7 Tagen von Schnee bis Sonne, starke Kälte auch föhnige Temperaturen im Angebot.

 

Die hervorragend präparierten Pisten  und gespurten  Loipen sowie die geräumten Wanderwege sollten für jeden Mitfahrer das Herz höher schlagen lassen. Nachdem sich 2013 das Alpbachtal, mit der Wildschönau verbunden hat, ist daraus das „Ski Juwel Alpachtal Wildschönau entstanden“.

 

Das „Ski Juwel“ umfasst heute 145 Pisten km und 46 Liftanlagen! Aktiv und abwechslungsreich zeigte sich das Angebot  für die 36 Abfahrtsspezialisten des Vereins: Pisten von leicht bis schwer brachten alle Brettlängen und – breiten in Schwung. Über die Verbingungsbahn 13 war man im Nu im Alpachtal um weitere tolle Pisten zu erkunden.

 

Auch Langlaufen ist wieder voll im Trend:  Etwa 50km frisch gespurte Langlaufloipen sorgten für 5 Mitglieder des Vereins in der Wildschönau für besonderen Langlaufgenuss. Die Loipen führten durch das gesamte Tal.  Das Highlight war die Höhenloipe auf der Schönangeralm auf 1170 Meter. Ein landschaftlicher Leckerbissen. Auf dieser Alm scheint im Winter die Zeit still zu stehen.

 

Die Wanderer des Vereins kamen auch nicht zu kurz. Die Wandergruppe  wanderte Abseits der Pisten  auf Schneeschuhen durch die Wildschönauer Winterzauberlandschaft. Sie hatten viel Spass beim Rodeln und genossen die Tiroler Spezialitäten in den gemütlichen Wirtshäusern. Unter anderem besuchten sie Kufstein, Innsbruck sowie das heimische Bergbaumuseum.

 

Zum Rahmenprogramm der Jubiläumsfahrt gehörten natürlich auch zünftige Abendveranstaltungen. Organisator Schorsch lies bei 15 Grad minus 4 Pferdeschlitten vorfahren und es ging bei sternenklarer Nacht auf die Schönangeralm.

 

Nach einer kleinen Jause auf der Schönangeralm ging es im Trapp zurück ins Mühltahl. Einen Tag später stand das Schiesshüttl Gascha auf dem Programm. Zu diesem musikalischen „Großfeuerwerk“ traten internationale bekannte Stars der Volksmusik- und Schlagerszene in den Ring der „Schiesshüttl Arena“. Darunter Superstars wie „Allessa“, die „Freddy Pfister Band“ , „MarcoVentre & Band“, „Mario & Christoph“, und „Gina“. Auch der Gestorfertrupp war mitten drin, man zettelte eine Polonaise an und viele Menschen folgten ihr. Gefilmt wurde dieser ganze Spass vom österreichischen Fernsehen.

 

Als „Gascha“ bezeichnet man in der Wildschönau übrigens ein lustiges Treiben in geselliger Runde. Mit dem Tirolerabend im Hotel Bergkristall wurde der Höhepunkt der Abendveranstaltungen eingeläutet. Junge Burschen und Madels sowie eine Band heizten den Saal so richtig ein. So das sich die Gestorfer schnell bei einheimischen Tänzen (Schuhplattler) sowie Holz hacken und sägen wieder fanden. Die Gaudi ging bis in die frühen Morgenstunden aber alle waren am nächsten Tag wieder früh auf den Beinen um den letzten Tag im Schnee zu erleben.

 

Die Begeisterung für die Fahrt drückt sich nicht in zuletzt in den 3 neuen Vereinsmitgliedern aus, die der Verein bei dieser Veranstaltung gewinnen konnte. Dabei war die Fahrt wie im letzten Jahr auch für Nichtmitglieder offen. Sportfreunde aus dem benachbarten Springer Schiverein wurden freundlich aufgenommen und trugen das Ihre für eine echt gelungene Schifreizeit bei. Ein besonderes Lob gilt dem Busfahrer Alexander, der immer gut gelaunt und hilfsbereit, der Gruppe beistand, sowie dem Team vom Hotel „Bergkristall“. Schon jetzt freut sich Eckhard Schorsch über 15 Voranmeldungen für das nächste Jahr.

 

Die Resonanz gibt dem Verein Recht.

 

Schaun wir mal, wo wir im nächsten Jahr die Pisten runter sausen. Der Verein hat für dieses Jahr zum 10jährigen noch ein paar Überraschungen auf Lager.

 

 

 

 


  

 

 

 

 

 


  

  

 

 

 


 

  

 


   

 

 


 

 

 


 

09.11.2013 - Pressebericht Herbstwanderung zur Deister Alm

  

 

 

 


 

14.12.2013 - Pressebericht Besuch Weinachtsmarkt Goslar

  

 


 

23.12.2010 - Pressebericht  Brockenwanderung

  

  


 

29.12.2010 - Abgrillen 2010

 

 


 

Kanada

  

ww

 

 


 

Seniorenfahrt ins Sauerland am 24.04.2009

 

  

 

 

 

 

 


  

 


      

   Pressebricht von Armin Rasche